Tapfere Knirpse - Herzensbilder

Ich freue mich, dass ich seit August 2014 zu einer ganz tollen Gemeinschaft gehöre. Den "Tapferen Knirpsen".

Unter dem Namen „Tapfere Knirpse“ haben sich in ganz Deutschland professionell arbeitende Fotografinnen und Fotografen mit einem gemeinsamen Ziel zusammengeschlossen:

Wir möchten schwer kranken Kindern und Ihren Familien ein wenig zur Seite stehen, indem wir Ihnen ein kostenloses Fotoshooting mit Bilder voller Zuversicht, Hoffnung und Freude schenken.

Meine tapferen Knirpse

8. TK-Shooting / Juni 2018

 

Im Juni 2018 hatte ich in unserem Studio Besuch von einem ganz besonderen Jungen und seinen liebevollen Eltern.

 

Leif Tristan kam Ende Januar 2018 mit einem Gewicht von nur 860g bei einer Größe von 34,5cm per Notkaiserschnitt in der 27.SSW zur Welt.

Er hatte zahlreiche Frühchenerkrankungen. Bei der Erstuntersuchung stellte sich heraus, dass er zusätzlich herzkrank ist.

Leif wurde sofort an Maschinen angeschlossen, intubiert und beatmet.

Nach diesem schweren Start ins Leben entwickelte er sich sehr gut und somit wurde er nach kurzer Zeit zu seiner ersten Herz-OP ins Universitätskrankenhaus verlegt.

 

4,5 Monate nach seiner Geburt wurde Leif mit einem Überwachungs- und einem Sauerstoffgerät endlich nach Hause entlassen und entwickelt sich seitdem prima.

Ich freue mich darauf, mit dieser Familie in Kontakt zu bleiben und die Entwicklungsschritte von Leif miterleben zu dürfen.

Es stehen ihm noch weitere OPs bevor, die er bestimmt genauso gut meistern wird, wie seine erste.

 

Danke, dass ich euch kennenlernen durfte.

Liebe Grüße,

eure Sarah von Ladylike Design Fotografie

7. TK-Shooting / Dezember 2017

Ben Ilias ist in der 30SSW mit 1Kg Gewicht und einem komplexen Herzfehler zur Welt gekommen.

Er hatte bereits 4 OPs am offenen Herzen, viele Monate Intensivstation hinter sich und muss jeden Tag 14 verschiedene Medikamente zu ganz bestimmten Uhrzeiten einnehmen. Er hat eine Leberzirrhose, eine Blutungsneigung und eine chronische Darmerkrankung. Er braucht von seiner Mama 24 Stunden am Tag liebevolle Pflege und intensive Versorgung. Als er geboren wurde gaben die Ärzte ihm nur ein paar Tage zu leben, doch er schaffte es an Gewicht zuzunehmen, so dass die erste OP durchgeführt werden konnte. Seitdem kämpft die Familie um jeden Tag, den sie mit Ben haben darf.

Als ich Ende Oktober 2017 von Ben erfahren habe, wusste ich sofort, dass ich dieses Shooting mit ihm und seiner Mama unbedingt machen möchte. Ich habe sofort Kontakt aufgenommen und wir haben einen Termin vereinbart. Leider musste dieser auf Grund von Bens Gesundheitszustand abgesagt werden. Genauso auch der Zweite.

Kurz vor Weihnachten und zugleich auch kurz vor Bens dritten Geburtstag, konnte ich die Familie dann besuchen. Ich wusste wirklich nicht, wie ich damit umgehen würde, diese Familie nun kennenzulernen, denn dieses Mal würde mein Tapfere-Knirpse Shooting anders sein als alle die ich bisher hatte.

Von all meinen tapferen Knirpsen hat sich der Gesundheitszustand mit der Zeit verbessert. Diesmal ist es anders. Ben ist der erste, bei dem er sich verschlechtern wird und der uns viel zu kurz im Leben begleiten wird. Die Ärzte schätzen ein, dass er im Jahr 2019 im Alter von vier Jahren zu den Engeln reisen wird.

Ich war auf ein tränenreiches Shooting vorbereitet, die Mama, die Oma, der Papa, ich - ich dachte wir würden alle weinen. Dann wurde ich jedoch vom Gegenteil überrascht. Mich empfang eine heitere Mama mit ihrem lebensfrohen Kind. Bei diesem Shooting wurde viel gelacht, gekuschelt und ich vergaß für das komplette Shooting, warum ich eigentlich auf Tränen eingestellt war. Ich konnte mich nach dem Shooting gar nicht mehr losreißen und blieb einen halben Tag.

Ich durfte Familienmitglieder kennenlernen, die Ben so doll lieben, dass sie vor Ben so stark sind, dass sie ihm ermöglichen, sein viel zu kurzes Leben als glücklich zu erleben. Ben lacht sehr viel, hat viel Spaß und besonders seine Mama sorgt jeden Tag dafür, dass sein Leben für ihn so erscheint, als wäre alles „normal“.

Seit dem Shooting stehen die Mama und ich im engen Kontakt -  es hat sich eine Art Freundschaft entwickelt und ich freue mich über jedes Foto oder Video, welches sie mir von Ben schickt.

Jetzt haben wir fast September und ich schreibe normalerweise die Berichte für die Tapferen Knirpse immer sehr zeitnah an die Shootings. Doch diesmal brauchte ich die Zeit, die richtigen Worte zu finden.

Ich wünsche Bens Familie noch viele Tage mit diesem wundervollen Jungen, welchen auch ich in mein Herz fest eingeschlossen habe.

Alles Liebe und viel Kraft für die Zukunft,

eure Sarah

6. TK-Shooting / Januar 2017

Im Januar 2017 hat mich eine kleine tapfere Knirpsin aus Hamburg mit

ihrer Familie besucht.

Lina ist ein lebensfrohes & quirliges Mädchen und steckt mit ihrer
 uten Laune und ihrem liebenswerten, frechen Grinsen alle Menschen zum
Lachen an.

Bereits während der Schwangerschaft wurde die Familie darüber
informiert, dass Lina nicht gesund zur Welt kommen wird. Ihr Kopf war
zu klein und ihre Füße wurden als Klumpfüße diagnostiziert.

Nur fünf Tage nach der Geburt kamen Hüftprobleme hinzu. Insgesamt
musste Lina für 13 Wochen Gipse für die Beine und 4 Wochen eine
Hüftschiene tragen. Da sich durch diese Maßnahme ihr Zustand nicht
verbesserte, suchten die Ärzte nach der Ursache.
Schnell hat man bei ihr den Gendefekt AMC festgestellt. Das ist eine
Muskel- und Gelenkkrankheit, bei der die Gelenke steif werden.

 Seit Lina´s Geburt im Juli 2015, kümmert sich die Familie liebevoll um
ihren kleinen Schatz und verzichtet dafür auf sehr viel, wie z.B.
Urlaube, da Lina 2x die Woche zur Physiotherapie muss und viele
Arztbesuche auf sich nehmen muss.

Linas Mama konnte leider nicht zurück in ihren Beruf gehen, damit sie
immer für ihre Tochter da sein kann.

Kurz nach unserer Fotosession, hat Lina ihren ersten eigenen Rollstuhl
bekommen und das Video, welches mir die Mama davon geschickt hat, hat
mich zu Tränen gerührt, da sich Lina sehr über ihren Rollstuhl gefreut
hat und mit ihren 1,5 Jahren damit rumgeflitzt ist, als hätte sie noch
nie etwas anderes gemacht.

Ich werde dieses kleine fröhliche Mädchen mit ihrem herzhaften Lachen
für immer in mein Herz eingebunden haben und mich gerne an sie zurück
erinnern und daran was für ein lebhaftes und lustiges Shooting wir
zusammen hatten.

Vielen Dank an euch,

eure Sarah

Ausstellung im Hospizverein Erlangen am 10.02.2017

 

Marc wurde im November 2014, 4 Wochen vor errechneten Geburtstermin spontan geboren. Die ersten Stunden konnte er mit seinen Eltern noch Familie sein, dann wurde er auffällig und es wurden Gehirnblutungen festgestellt. Nach 5 Wochen Neo-Intensiv ging es im Dezember endlich nach Hause. Mit 3 Monaten entwickelte Marc einen Hydrocephalus (Wasserkopf), was zu einer Shunt-OP führte. Eine Woche später kam die Diagnose, dass er eine Säuglingsepilepsie, das sogenannte "West-Syndrom" hat. Seither kämpfen seine Eltern mit Hilfe von Medikamenten um seine Anfallsfreiheit. Er macht trotz aller Schwierigkeiten Fortschritte und immer wieder erfreut er alle mit einem kleinen Grinsen oder lauten Lachen. Dies ist wie ein Geschenk und seine Familie freut sich riesig.

 

Bei diesem Shooting ist Marc 1 1/2 Jahre alt und er und seine Eltern haben viel durch und von ihm gelernt, z.B. Dankbarkeit, Gelassenheit, kleine Dinge schätzen und wie wichtig die Familie und die Freunde sind!

5. TK-Shooting / Juli 2015

Jahresausstellung 2015/2016 des Kinder Palliativ Team Südhessen

4. TK-Shooting / Januar 2015

 

Anfang Januar hat mich die süße Senay Mila mit ihrem Bruder Taylan und ihren Eltern bei mir im Studio besucht.

Sie ist in der 32.Schwangerschaftswoche mit gerade mal 1310g und 38cm per Notkaiserschnitt auf die Welt gekommen, da sie im Mutterleib nicht mehr richtig versorgt wurde. Kurz nach der Geburt wurde bei Senay ein komplexer Herzfehler festgestellt der eine schwere Operation und viele Krankenhausaufenthalte mit sich brachte. In ihrem weiteren Leben wird sie um einen operativen Herzklappentausch leider nicht herum kommen. 

Nun ist Senay eine aufgeweckte, liebevolle große Schwester. Sie geht gerne in den Kindergarten und genießt die Freizeit mit ihrer Familie. Ende Januar feiert das fröhliche Mädchen ihren dritten Geburtstag.

Ich wünsche dir dazu von Herzen alles Liebe.

Danke, dass ich eine so harmonische Familie wie euch kennenlernen durfte.

Viele Liebe Grüße,

Sarah von Ladylike Design Fotografie

3. TK-Shooting / Dezember 2014

 

Es ist ein Samstagmorgen im Dezember als ich meine Haustür öffne und von einer strahlenden,  fröhlichen Familie begrüßt werde.  Unter ihnen die 2-jährige Pauline. Sie ist mein dritter tapferer Knirps und ein wahres Energiebündel. Es war gar nicht so einfach, sie für meine Kamera zu begeistern, da es außerhalb des Studiosets viel aufregendere Dinge zu entdecken gab.

 

Die quirlige kleine Maus hatte es in ihrem Leben bisher nicht einfach. Sie ist zwölf Wochen zu früh auf die Welt gekommen und erlitt kurz nach der Geburt eine Gehirnblutung. Dadurch konnte das Hirnwasser nicht mehr abgeleitet werden und es entstand ein Hydrocephalus und dieser musste durch ein Ventil reguliert werden. Die Folgen davon sind vor allem die tägliche Angst davor, dass Paulines Shunt im Kopf versagen könnte und sie somit in akuter Lebensgefahr schwebt. Die letzten Monate waren durchwachsen von mehrere Krankenhaus- und Notfallambulanzaufenthalten und einer schweren Operation.

 

Nichtsdestotrotz ist Pauline sprachlich und geistig auf dem selben Stand wie eine gesundes Mädchen in ihrem Alter. Bei ihrem motorischen Problem macht Pauline unheimliche Fortschritte und wird wohl bald das Laufen erlernen.

 

Die Liebe und Fröhlichkeit, die diese junge Familie in sich trägt ist einfach wunderbar und ich würde mich freuen, die vier wieder zu treffen, denn es hat sehr viel Spaß mit euch gemacht.

 

Viele Liebe Grüße und das Beste für eure Zukunft,

 

Eure Sarah von Ladylike Design Fotografie

2. TK-Shooting / November 2014

 

Mitte November habe ich ganz besonderen Besuch aus Hamburg in meinem Homestudio gehabt und durfte den Zwölf  Monate alten tapferen Knirps Ben,  seinen gesunden Zwillingsbruder Ole und seine Eltern kennen lernen.

 

Nach einer komplikationslosen Schwangerschaft bekam die frischgebackene Familie kurz nach der Geburt die Nachricht, dass Ben eine Gehirnfehlbildung auf Grund eines seltenen Gendefektes hat.

 

Da das Cask-Gen besonders für Jungen bereits in der Schwangerschaft gefährlich ist, ist die Familie umso mehr glücklich, dass sie erst vor ein paar Tage den ersten Geburtstag zu viert verbringen durften.

 

Ben ist beim gesamten Shooting eine kleine Strahlemaus gewesen und liebt es mit seiner Mama und seinem Papa zu kuscheln und seinem Bruder zu spielen.

 

Sein herzhaftes Lachen steckt einfach alle an und dringt direkt in die Herzen der Menschen, die Zeit mit Ben verbringen dürfen.

 

Ich danke der Familie für das schöne Shooting und wünsche euch für eure gemeinsame Zukunft alles Liebe und Gute.

 

Sarah von Ladylike Design Fotografie

1. TK-Shooting / November 2014

 

Anfang November war ich unterwegs zu meinem ersten Einsatz für die Tapferen Knirpse bei Ann-Sophie. Die 16-jährige Teenagerin lebt mit ihren Eltern und ihrer Katze in der idyllischen Gemeinde Jersbek in der Nähe von Hamburg.

 

Ann-Sophie ist trotz ihrer Krankheit ein fröhliches, lebensfrohes Mädchen mit klaren Zielen für ihre Zukunft. Ihr großer Wunsch ist es, ein Praktikum in einem Fotostudio in ihrer Nähe zu absolvieren.

 

Ihre Freizeit verbringt die Schülerin mit Naturfotografie oder  kümmert sich liebevoll um ihre beiden Ponys.  Ihre Leidenschaft zu Pferden und zum Turnierreiten wurde ihr im Jahre 2013 jedoch zum Verhängnis. Sie wurde vom Pferd abgeworfen und verletzte sich schwer.

 

Ein schweres Schädel-Hirn-Trauma war nur eine der Folgen des Unfalls. Seitdem bestimmen Krankenhausaufenthalte, Arztbesuche und OPs das Leben der jungen Familie. Um ihren Eltern einen Teil der Kraft zurückzugeben, hat sich Ann-Sophie bei den Tapferen Knirpsen um ein Shooting beworben, um etwas Schönes aus der schweren Zeit mitzunehmen.

 

Ich freue mich, dass ich dieses wunderbare Mädchen kennenlernen durfte und freue mich auf unsere gemeinsame Fototour durch Hamburg, die wir im Frühling machen wollen.

 

Unser Shooting haben wir, nicht weit von Ann-Sophies Elternhaus entfernt, neben einer Pferdeweide gemacht. Erschwert wurde es ein bisschen durch einen erst kürzlich verstauchten Fuß, hat aber destotrotz viel Spaß gemacht. Das tolle Herbstwetter und die strahlende Nachmittagssonne haben zu jeder Zeit ein Lächeln auf Ann-Sophies Lippen gezaubert, welches wir mit den Fotos auch bei allen anderen bezwecken möchten.

 

Bilder sagen mehr als tausend Worte....

 

Danke für das schöne Shooting,

 

Sarah von Ladylike Design Fotografie